HG Motorsport VAG 1,8 T SMIC DOUBLE-DIN Ladeluftkühler für Quermotoren
Hersteller-Branding:
ab 269,00 €
269,00 € pro 1 Stück

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

sofort verfügbar
Beschreibung
Kurzinformationen
Beschreibung

Dieser Upgrade-Ladeluftkühler für VAG 1,8 T SMIC ist ein Highlight aus der HF-Series Reihe.

Das hoch qualitative Bar´n´Plate-Netz besitzt beste Kühleigenschaften, um auch bei schlechten Voraussetzungen beste Performance zu liefern und gleichzeitig sehr robust zu sein.
Es zeichnet sich durch eine hohe Widerstandsfähigkeit aus und heizt sich selbst nicht so sehr auf wie vergleichbare Netze anderer Hersteller. 
Gleichzeitig ist das gesamte System ebenfalls auf besten Flow ausgerichtet.
Das bedeutet, dass der Druckverlust minimal ist und der gesamte Ladeluftweg strömungsgünstig mit CAD-Strömungsanalysen entwickelt wurde. Dazu gehören ebenfalls die Kühler-Kästen, welche aus hochfestem Aluminiumguss bestehen.

Die Vorteile dieses Produktes sind:
- die deutlich kühlere Ladeluft, was die Verbrennung des Motors verbessert
- früheres Ansprechverhalten
- verbesserter Flow

Somit ist dieses Produkt sowohl für Serienleistung, als auch für den Rennsport interessant, denn es sind auch wesentlich höhere Leistungen möglich.
Jeder einzelne Kühler wurde am jeweiligen Fahrzeug gebaut, in Strömungssimulationen berechnet und auf dem hauseigenen Leistungsprüfstand getestet.

Dieses Ladeluftkühlersystem kommt mit einem Teilegutachten nach §19Abs.3 und kann damit eingetragen werden.
Als zertifizierter TÜV-Betrieb unterliegen all unsere Produkte einer ständigen Kontrolle auf gleichbleibend hohe Qualität.

Dieser Ladeluftkühler wird an die originalen Haltepunkte des originalen OEM-Ladeluftkühler angebaut und bedarf daher keiner größeren Anpassungsarbeiten. Die Installation kann durch Kunden mit gut sortierten Werkzeugkasten selbst erfolgen.

Passend bei:
VW, Audi, Seat, Skoda 1.8T 20V Quermotoren mit 150/180 PS Motoren, sowie für Diesel Modelle ohne "Klick"-Anschlüsse am Ladeluftkühler
Nicht passend bei Audi TT 8N

Technische Details
Länge: 180mm(Netz)
Höhe: 210mm(Netz)
Tiefe: 130mm (Netz)
Netzvolumen ohne Kästen: 4,914cm³
Netz: Bar´n´Plate

                Serie           HF-Series
Volumen    2,939 cm³   4,914 cm³

Plug&Play
besseres Ansprechverhalten
Aluminiumgusskästen, strömungsoptimiert
Bar´n´Plate Netz
Mit Teilegutachten nach §19Abs.3 zur problemlosen Eintragung

Was bringt Ihnen ein Upgrade Ladeluftkühler genau?
Um eine genaue Mehrleistung eines Ladeluftkühlers in Zahlen auszudrücken, müssen viele unbekannte Faktoren berücksichtigt werden, wie zb.: Leistungsstreuung ab Werk, weitere  Hardwareänderungen, sowie die verwendete Software bei der Ermittlung.
Dies ist von Fahrzeug zu Fahrzeug unterschiedlich. Als Faustformel bei leistungsgesteigerten Motoren kann man von bis zu 5% - 10% ausgehen.
Was aber mindestens genauso wichtig ist: Egal ob bereits optimiert oder ob ihr Motor softwareseitig Serie bleiben soll, verhindern Sie gerade bei hohen Außenlufttemperaturen einen Leistungsverlust, oder sogar das Erreichen des Temperaturschutzes, der bei vielen Steuergeräten hinterlegt ist, und können somit immer auf die volle Leistung ihres Motors zählen.

Empfehlung
Verwenden Sie unsere HF-Series Ladeluftkühler als Kombination aus Hard- & Softwareoptimierung. 
Durch die Reduzierung des Gegendruckes (Entlastung des Turboladers) und die Abkühlung der Ladeluft (Erhöhung des Sauerstoffgehalts im Verbrennungsraum + thermische Entlastung) ergibt sich ein Leistungstuning, bei dem das Potenzial von jedem turboaufgeladenen Motor effizient genutzt wird.


HF Series
HF Series ist der erste Ansprechpartner wenn es um Frischluftführung in Fahrzeugen geht. Mit dieser Marke hat HG-Motorsport die professionelle Forschung und Anfertigung von hochqualitativen Ansaugsystemen, Ladeluftkühlern und Luftführungssystemen zusammengefasst. Dazu gehören neben dem 3D-Scan der Fahrzeugperipherie für perfekte Passgenauigkeit ebenfalls lange Versuchsreihen, um die optimalen Komponenten für jedes einzelne Modell zu kombinieren. So entstehen Rennsportprodukte mit Straßenzulassung.

Wenn man sich mit dem hardware- oder softwaremäßigen Tuning seines Fahrzeugs beschäftigt, darf man auch nicht den Faktor ?Ladedruckverlust? außer Acht lassen.

Steigert man nun die Leistung seine Fahrzeugs durch ein Chiptuning, wird in 99% der Fälle auch der Ladedruck erhöht. Durch den Einsatz des serienmäßigen Ladeluftkühlers steigt der Ladedruckverlust exponentiell. Das bedeutet, dass der Turbolader noch mehr arbeiten muss, somit die thermische Belastung auf den Turbolader steigt und die Lebensdauer sinkt bzw. durch hohe Drehzahlen schneller verschleißt.

Mit unseren HF-Series Ladeluftkühlern schaffen wir die perfekte Balance zwischen Kühlwirkung und Ladedruckverlust.

Frage zum Produkt
Frage zum Produkt