HJS Downpipe mit EWG-Betriebserlaubnis für Ford Fiesta 1.6 ST
Produkteigenschaften
-  Bindeglied zwischen Turbolader und Abgasanlage
-  Rohrdurchmesser: 63,5mm (2,5?)
-  mit  HJS-Sportkatalysator (200  Zellen)
-  inkl. EWG-Betriebserlaubnis
-  leistungs- und drehmomentsteigernd
987,70 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage


Beschreibung
Kurzinformationen
Beschreibung
HJS Downpipe mit EWG-Betriebserlaubnis für Ford Fiesta 1.6 ST 

Eintragungsfreie Downpipe für Ford Fiesta ST 
Die HJS-Downpipe ist sowohl für Serienfahrzeuge als auch leistungsgesteigerte Fahrzeuge geeignet. Durch den Einbau werden eine leichte Leistungssteigerung sowie eine Verbesserung des Ansprechverhaltens ermöglicht. Die geringere thermische Belastung verlängert die Lebensdauer des Turboladers.

Durch den geringeren Staudruck arbeitet der Lader effizienter und spricht besser an, Leistung und Drehmoment des Motors  steigen spürbar. Ein weiterer Vorteil sind geringere Abgastemperaturen, wodurch die Belastung des Turboladers und des Abgaskrümmers reduziert wird.

Aufgrund der EWG-Betriebserlaubnis ist diese Downpipe eintragungsfrei und beeinflusst die Werksgarantie nicht.

Technische Daten 
-  Rohrdurchmesser: 63,5 mm (2,5?)
-  Material: Edelstahl
-  mit HJS-Sportkatalysator (200  Zellen)
-  inkl. EWG-Betriebserlaubnis

Passend für folgende Fahrzeuge 

Hersteller/Modell             MKB           kW
Ford  Fiesta  ST  1,6       JTJA            134
                                       JTJB            134
                                       JTJC            147

Vorteile der HJS-Downpipes 
-  Leistungssteigerung um bis zu 14 PS
-  verbessertes Ansprechverhalten 
-  geringere  Belastung des Turboladers und Abgaskrümmers

Katalysatorinformation 
Bei der Auswahl einer Downpipe ohne Katalysator bzw. mit 100-/200-Zellen-Kat kann es zu einer Fehlermeldung der Nachkat-Lambdasonde im Steuergerät kommen, was zu keinerlei Einschränkungen im Fahrbetrieb führt, da die erste Lambdasonde für die Motorsteuerung zuständig ist. Die Nachkatsonde ist nur für die Überwachung der Katalysatorwirkung zuständig.  Diese Funktion kann durch eine Anpassung der Software durch einen Chiptuner entfernt werden. 
Bei den meisten Fahrzeugtypen bis zur Euro 3-Abgasnorm ist keine Nachkatsonde vorhanden, hier ist der Einbau ohne Fehlermeldung und weitere Anpassungen möglich.
Der Washcoat-Anteil bei HJS ECE- und EOBD-Kats ist deutlich höher und zeichnet sich durch eine sehr hohe Sauerstoffspeicherfähigkeit aus, wodurch  Fehlermeldungen  vermieden werden können. Die EOBD-Katalysatoren sind diesbezüglich bis Euro 4 getestet. Selbstverständlich sind die Haltbarkeit und der Einsatz bis zur Euro 6-Abgasnorm gegeben.
Bei Fahrzeugen der Schadstoffklassen Euro 5 und 6 können die oben genannten Punkte nur vermieden werden, wenn ein ECE-/EWG-konformer Katalysator verbaut wird.
Weitere Informationen zu Schadstoffklassen und wie ein Kat funktioniert 
https://www.youtube.com/watch?v=uwt6qxJ4zkc&feature=youtu.be

Frage zum Produkt
Frage zum Produkt